Jahrestage: 3.1.1887 – 26.9.1914 August Macke

Vor 125 Jahren wurde August Macke in Meschede im Sauerland geboren. Schon während seiner Schulzeit in Köln und Bonn hatte sich Macke für die Kunst begeistert und beim Zeichnen eine große Begabung bewiesen. 1904 begann er an der Düsseldorfer Kunstakademie zu studieren und besuchte parallel die Kunstgewerbeschule. Doch das konservative Studium gefiel ihm nicht, stattdessen begann er, sich autodidaktisch fortzubilden: auf Reisen nach Italien, Holland, Belgien und England zeichnete er sehr viel. Auf einer Reise nach Frankreich lernte Macke den französischen Impressionismus kennen, der ihn sehr faszinierte und inspirierte.Nach seiner Hochzeit zog Macke mit seiner Frau Elisabeth zunächst an den Tegernsee, bevor er in der Bonner Nordstadt ein Haus mit einem großen Atelier kaufte. Hier entstanden viele seiner wichtigsten Bilder, oft  idyllisch anmutende Motive von Gärten, Familien und Flaneuren in leuchtenden Farben. Im Jahr 1911 gründete Macke zusammen mit Wassily Kandinski den „Blauen Reiter“ – eine Verbindung von Künstlern, die mit den alten Traditionen der Kunstakademien brachen und neue künstlerische Ausdrucksformen erschufen. In der Zeit experimentierte er mit sehr abstrakten Malweisen. Doch diesen Stil gab er sehr bald wieder auf und distanzierte sich vom Kreis des „Blauen Reiters“. Viel stärker als Deutschland prägte Frankreich den Maler: Matisse und vor allem Robert Delauney. Angeregt durch dessen Werk begann Macke beispielsweise futuristische und kubistische Elemente in seine Werke einzufügen – er verwendete dabei aber hauptsächlich Motive des Alltags. Neue Anregungen erhielt Macke auch auf einer Tunesienreise mit den Malern Paul Klee und Louis Moillet im Frühjahr 1914. Er verarbeitet seine Eindrücke in vielen Skizzen und leuchtenden, farbkräftigen Bildern. Im August wurde Macke zum Militärdienst eingezogen und viel schon am 26. September 1914 als Soldat im Gefecht gegen Frankreich. In seiner kurzen Lebenszeit hat August Macke erstaunlich viel geschaffen und bewirkt. Heute zählt er zu den bedeutendsten Malern des Expressionismus. Das ehemalige Wohnhaus mit dem Atelier in seiner Heimatstadt Bonn ist seit Beginn der 1990er Jahre als Museum zugänglich. Zum 125. Geburtstag des Malers feiert das August-Macke-Haus die neue Gestaltung

 

August Macke Haus

Advertisements

Ein Gedanke zu „Jahrestage: 3.1.1887 – 26.9.1914 August Macke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s