50 Jahre „Räuber Hotzenplotz“

Wer kennt ihn nicht, den Räuber Hotzenplotz?

Das ungehobelte, polternde Großmaul mit struppigem Bart, einer Pfefferpistole und sieben Messern.

In diesen Tagen wir der Räuber Hotzenplotz 50 Jahre alt. Ein Grund zum Feiern oder nicht? Das erste Buch von Otfried Preußlers Kinderbuch-Bösewicht erschien am 1. August 1962 im Stuttgarter Thienemann-Verlang. Insgesamt sind drei Bücher erschienen, allesamt wurden sie mehr als 7,5 Millionen Mal auf der ganzen Welt verkauft. Das erste Buch wurde in mehr als 30 Sprachen übersetzt.

Und was es neben den Büchern noch alles gibt: Filme, Computer- und Brettspiele, Kleidung und vieles mehr.

Preußlers erster Romanerfolg „Der kleine Wassermann“ war zu dem Zeitpunkt schon einige Jahre auf dem Markt. Der Autor hatte sich ordentlich an den Ansätzen des düsteren Jugendromans „Krabat“ festgebissen und brauchte für „zwischendurch“ etwas Lustiges. Er erinnerte sich an seine Jugendliebe: das Kasperletheater. Und so entstand die Geschichte um Kasperle, Sepp und Räuber Hotzenplotz. Preußler benannte seinen Räuber nach einer tschechischen Stadt in Mährisch-Schlesien.

Zuerst sollte es von dem Kaffeemühlen-Räuber nur ein Buch geben. Doch die begeisterten Leser quengelten so lange und schickten dem Autor sogar detaillierte Vorschläge für weitere Bücher, bis Otfried Preußler sieben Jahre nach Erscheinen des ersten Buches ein zweites verfasste und herausgab.

Die Landesbibliothek Stuttgart hat zu diesem Geburtstag eine Ausstellung zum Thema „Räuber Hotzenplotz“ vorbereitet, die ab morgen besichtigt werden kann.

Auch bei uns in der Stadtbibliothek haben wir einige Bücher, CD’s und DVD’s rund um den bärtigen Räuber Hotzenplotz. Wer die Geschichte noch nicht kennt, sollte sie schnell kennen lernen. Also auf in die Bibliothek.

[ar]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s