Buchtipp

Liebe Leser,
die Tage werden kürzer, es wird schneller dunkel, und wir verbringen mehr Zeit im warmen und geschützten Zuhause.
Hoffentlich geschützt, denn das Gefühl, sicher zu sein, kann nach der Lektüre dieses Buches , vorbei sein.

Kurz zum Inhalt:
Drei junge Leute aus Reykjavik wollen ein heruntergekommenes Haus in den einsamen Westfjorden Islands renovieren. Mit ihren Bemühungen setzen sie eine Reihe unheimlicher Geschehnisse in Gang, deren Ursprung lang zurückliegt. Zeitgleich ermittelt die junge Polizistin Dagny zusammen mit Freyr, einem Psychologen in einer Reihe von unnatürlichen Todesfällen. Plötzlich erscheint dem Psychologen sein vor langer Zeit verschwundener Sohn….Aber er ruft nicht aus dem Diesseits!!! Womit wir beim Thema Gruseln wären. Beim Lesen dieses Buches lief es mir kalt den Rücken herunter, und ich habe mich richtig gegruselt. Allerdings empfehle ich, das Buch nicht in den späten Abendstunden und schon gar nicht, wenn man allein ist und vielleicht noch einsam wohnt, zu lesen.
Habe ich die Tür auch abgeschlossen?  Sind die Jalousien auch alle unten? Höre ich da nicht etwas?   (I.H.)

Sigurdottir, Yrsa : Geisterfjord 2011

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s