40. Todestag von Pearl S. Buck am 06.03.2013

Heute vor 40 Jahren, am 06.03.1973 starb Pearl Sydenstricker Buck., die bekannte amerikanische Schriftstellerin und Trägerin des Nobelpreises in Hillsboro, West-Virginia. Aufgewachsen ist sie als Tochter eines amerikanischen Missionarsehepaar in China. Die Gegensätze der beiden Kulturen findet man auch in ihren Büchern wieder. Nach einem Literaturstudium heiratet sie John Buck, über den sie später sagte: “ 18 Jahre gab ich alles, was ich geben konnte, und bekam nichts zurück!“

Das einzige Kind aus dieser Ehe ist geistig behindert. Ende der 20er Jahre kehren die Bucks nach Amerika zurück, und sie veröffentlicht 1930 ihren ersten Roman „Ostwind-Westwind“ 1935 läßt sie sich scheiden und heiratet ihren Verleger. Mit ihm adoptiert sie 8 Kinder!!! 1938 wird ihr der Nobelpreis verliehen, was bei einigen auf Unverständnis stößt. Ihre Bücher sollen nicht anspruchsvoll genug sein.  Doch der überwältigende Erfolg läßt die Kritiker verstummen und bis heute werden ihre Romane noch gerne gelesen.

Ein Ziitat von ihr möchte ich euch diese Woche mit auf den Weg geben:

„Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.“

In diesem Sinne eine schöne Woche I.H.Bild

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s