Warum heißt es eigentlich: Asche auf mein Haupt

asche-haupt-popup„Asche auf mein Haupt“ so sagt man, wenn etwas so gar nicht geklappt hat. Eigentlich möchte man sich damit entschuldigen. Doch wo kommt dieser Ausspruch her? Im Altertum streuten sich die Hinterbliebenen die Asche ihrer verstorbenen Verwandten über den Kopf. Damit drückten sie ihre Trauer aus. Die Asche steht ja für die Vergänglichkeit allen Lebens und damit auch für die Unvollkommenheit des Menschen an sich. Ums Sterben kommt ja keiner herum. Wir müssen uns damit abfinden, nicht alles bestimmen zu können. Somit steht die Asche auch für Reue.

In diesem Sinne wünsche ich eine schöne Woche I.H.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s